SPUSU Liga
zur Website von Hummel

ISF Quali in Linz

Schöner Erfolg für Handball-Akademiker bei ISF-Quali in Linz!


Vergangenes Wochenende spielten die Burschen der Handball-Akademie Bad Vöslau die Qualifikation für die Schulweltmeisterschaft in Portugal. Bei dieser Quali traf man in Linz auf die Akademie-Mannschaften aus Graz-Liebenau und Bregenz.
Das erste Spiel wurde gegen die Steirer bestritten, nachdem die Jahrgänge 1993 bis 1995 spielberechtigt waren, waren unsere Burschen meist um zwei Jahre jünger als ihre Gegner und damit natürlich auch körperlich benachteiligt. Doch davon ließen sich Schuster & Co. nicht beeindrucken und spielten zu Beginn tollen Handball. Nach zehn Minuten stand es 5:2 für die Vöslauer, leider schlichen sich dann Unkonzentriertheiten beim Wurf ein, die Grazer holten auf und man ging in die Pause mit einem Zwei-Tore-Rückstand.
In der zweiten Hälfte konnten die Vöslauer Akademiker das Spiel lange offen halten, erst in den letzten fünf Minuten gelang es den Steirern, dank ihres blendenden Torwarts, das Spiel mit 22:17 für sich zu entscheiden.

Im zweiten Spiel gegen die Mannschaft aus Bregenz gelang es wieder das Spiel längere Zeit offen zu halten, Philip Schuster vom Aufbau und Tobias Wagner vom Kreis trafen immer wieder. Gegen Ende der 1. Halbzeit drehten die Bregenzer mächtig auf, sie spielten mit einer kompletten 93er Mannschaft, die im Verein Staatsmeister wurde, und setzten sich mit einigen Toren ab. Die Bregenzer Betreuer setzten ihre jüngeren Spielern nach Seitenwechsel ein und gegen gleichaltrige Gegner zeigten die Vöslauer Akademiker, was in ihnen steckt. Sie holten Tor um Tor auf und spielten die Nachwuchskräfte des Österreichischen Handball-Meisters phasenweise an die Wand. Das Spiel endete dennoch glücklich mit 23:22 für die Vorarlberger, doch die Burschen der Handball-Akademie Bad Vöslau zeigten, dass mit ihnen bei der nächsten Qualifikation in zwei Jahren dringend zu rechnen ist.

Am Abend durften die Burschen noch das Länderspiel des österreichischen Handball-Nationalteams besuchen und feuerten vor allem den Ex-Vöslauer Torwart Thomas Bauer kräftig an.

Handball-Akademie Bad Vöslau: Halbwidl, Koizar; Schuster (12), Bozdech (9), Wagner (7), Kunaver (3), Forsthuber (2), Indra (2), Nimpf (2), Tesar (1), Tomann (1), Unfried, Glaser, Holly; Betreuer: Klasus Schuster, Willi McLachlan

Bilder von Linz














Hier die Übergabe der Logotafel!



Die neuen Trainingsanzüge:



Die neuen Trainingsleibchen:

www.voeslauer-hc.at | A 2540 Bad Vöslau | Hauptstrasse 51b | office@voeslauer-hc.at | newmagic